Lifestyle

Naschkatzen, Flohmarktstöberer, Bücherwürmer, Vintageliebhaber, Lebensmittelretter, Schnäppchenjäger und Handmadefreunde finden hier nützliche Tipps und neue Lieblingsorte. Auch außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten für eine kleine Auszeit teste ich regelmäßig für euch.

  • Lifestyle

    Die drei Fragezeichen in Berlin

    Die ersten sechs Folgen der mittlerweile erfolgreichsten Hörspielserie weltweit erschienen knapp zwei Wochen nach meiner Geburt. Und das ist echt eine Weile her. Ohne Untertreibung kann man sagen, dass bereits Generationen von Kindern mit den Detektiven aufwachsen. Die deutschen Synchronsprecher haben inzwischen Kultstatus und jedes Jahr können Fans zu etlichen Veranstaltungen in der Hauptstadt pilgern. Was ihr gerade rund um Die drei Fragezeichen in Berlin erleben könnt? Ich hab mir ein bisschen was angeschaut … Wer sind Die drei Fragezeichen? Eigentlich muss man sie ja nicht wirklich vorstellen – gibt es irgendjemanden, der sie nicht kennt? Darum nur ganz knapp zusammengefasst: In der Jugendkrimiserie dreht sich alles um die Detektive…

  • Marlene von Katj Wiedemann
    Lifestyle

    BerlinDecor: Zum Plausch bei Katja Wiedemann

    Links und rechts der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße in Mitte befinden sich mit den Heckmannhöfen und dem Kunsthof Berlin zwei lauschige Großstadtoasen mit Cafés und Ateliers. In letzterer könnt ihr der Künstlerin Katja Wiedemann bei der Arbeit über die Schulter sehen, die hier ihren Laden BerlinDecor betreibt. Kürzlich habe ich sie auf einen Tee und ein bisschen Geplauder dort getroffen. Café Berlin Beim Betreten des Hinterhofes fällt der Laden sofort ins Auge. Die kräftigen Farben der Bilder, die davor stehen oder im Wind flattern, heben sich kontrastreich von den braunen Hauswänden ab. Vor allem die Serie Café Berlin hat es mir mit ihrer Kombination aus Petrol, Lila, Rot…

  • Lifestyle

    Mundraub Berlin – getestet

    In den letzten Monaten war ich viel in der Hauptstadtnatur unterwegs. Warum erfahrt ihr hoffentlich im Frühjahr. Dabei habe ich oft an öffentlichen Plätzen Essbares entdeckt und auch hin und wieder etwas mitgenommen. Inzwischen mache ich begeistert Bärlauchpesto und bin total verrückt nach selbst gekochten Marmeladen. Für Leute wie mich gibt es schon seit Jahren die Seite mundraub.org, wo jede/r nutzbare Pflanzen eintragen kann, wenn diese legal abgeerntet werden dürfen. Eine super Idee, vor allem jetzt, wo das Essen im Supermarkt ständig noch teurer wird. Hier mein Testergebnis von Mundraub in Berlin. Was genau ist mundraub.org? Die Seite gibt es inzwischen Seit 2009 und ihre Mission – nach eigener Aussage…

  • Lifestyle

    Bastelläden in Berlin: Material für DIY-Fans

    In der Grundschule bin ich am Häkeln, später an einer Laterne verzweifelt! Jahrzehntelang dachte ich, dass ich einfach nicht für Handarbeiten oder Basteleien gemacht bin. Inzwischen sehe ich es anders. Eigentlich braucht man nur ein bisschen Fantasie und man sollte seine Werke halt auch nicht mit denen auf Pinterest vergleichen! Gerne benutze ich nachhaltiges Material. Ich hebe Dosen, Pappteller, jeden Korken, Eisstiel oder Kronkorken auf. Auch Schenkeboxen sind für mich willkommene Fundgruben. Trotzdem braucht man natürlich Farben, Kleber, Schablonen oder Krimskrams zum Verschönern wie Perlen, Glitzer oder Bänder. Ob riesiger Shop mit Künstlerbedarf oder süße kleine Spezialhandlung – DIY- und Bastelläden in Berlin gibt es haufenweise. Sostrene Grene Mein bester…

  • Goldstaub Podcast Berlin
    Kultur & Geschichte,  Lifestyle

    Goldstaub Podcast: Zeitreise mit Else und Arne

    Gleich vorneweg: ich bin absolut kein Podcastfan. Umso mehr wollte ich mit euch teilen, dass es einen einzigen gibt, den ich richtig toll finde und regelmäßig höre! Und der kommt sogar direkt aus meiner Nachbarschaft in Friedrichshain. Netterweise durfte ich bei der Produktion einer Folge des Goldstaub Podcasts dabei sein und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Goldstaub-Duo: Else und Arne Wer sich für die Zwanziger Jahre in Berlin interessiert, der ist garantiert auf die ein oder andere Weise schon über Else oder Arne gestolpert. Die beiden machen die spannende Ära in der Hauptstadt auf vielfältige Weise erlebbar. Seit inzwischen 17 Jahren finden in Berlin und vielen weiteren Städten…

  • Kultur & Geschichte,  Lifestyle

    Das Adlon: Morde, Stars und geiler Kaffee

    Ich bin ein großer Fan von Historien-TV-Produktionen. Wenn sie, wie „Charité“ oder „Das Adlon“, auch noch in Berlin spielen – umso besser. Die beiden haben es mir übrigens ganz besonders angetan und während ich in der berühmten Klinik selbst schon lag, war ich in meinen 23 Jahren in der Hauptstadt noch nie im wohl geschichtsträchtigsten Hotel Berlins. Das wollte ich ändern. Und da das Adlon gerade mehrere Jubiläen feiert, bot sich ein Besuch besonders an. Wie alles begann Lorenz Adlon (1849 – 1921) besaß mehrere florierende Kaffeehäuser und Restaurants und konnte mit dem erwirtschafteten Geld das luxuriöse Hotel am Pariser Platz planen. Für den Bau wurde das von Schinkel entworfene…

  • David Hasselhoff Museum Berlin
    Lifestyle

    David Hasselhoff in Berlin – hofftastic

    Angenommen, die Berlin-Abteilung von Madame Tussauds wäre ein Gradmesser für die Bedeutung, die eine Person für die Stadt hat – dann wäre David Hasselhoff für Berlin extrem wichtig. Der steht nämlich gleich am Anfang neben David Bowie und noch vor Politikern wie Helmut Kohl oder John F. Kennedy. Und das ist längst nicht der einzige Ort, wo ihr dem Looking-for-Freedom-Sänger hier begegnet … es gibt sogar ein Hasselhoff-Museum in Berlin. Warum eigentlich? David Hasselhoff hat nie in Berlin gelebt und er hat auch nicht persönlich die Mauer zum Einsturz gebracht. Aber sein Auftritt zu Silvester 1989 am Brandenburger Tor ist irgendwie legendär geworden. Schwebend auf einem Kran mit einer Lichterkette…

  • Lifestyle

    Sawade Berlin: naschen mit Tradition

    Kurz vor Ostern bekommt ihr hier mal einen Naschtipp made in Berlin – Sawade. Die Süßigkeiten aus der ältesten Pralinenmanufaktur der Hauptstadt habe ich vor einiger Zeit bei der Recherche für einen Zeitungsartikel entdeckt und ich bin seither eine ziemlich gute Kundin. Und das nicht nur, weil ich so gerne nasche – ich steh auch total auf das Design der Läden und der Verpackungen. Deren Motive stammen teilweise von der bekannten Berliner Künstlerin Kat Menschik. Geschichte von Sawade 1880 eröffnete ein gewisser Ladislaus Maximilianus Ziemkiewicz Unter den Linden einen Pralinenladen. Gelernt hatte er sein Handwerk in Paris und als Namensgeberin für seinen Shop wählte er seine Nachbarin Madame Marie de…

  • Familie,  Lifestyle

    Maranja – Schnitzeljagd durch Berlin

    Auf der Suche nach einer Möglichkeit, um den Teenager mal wieder nach draußen zu locken, bin ich kürzlich auf Maranja gestoßen. Eine Art Outdoor Escape Game durch Mitte ab 14 Jahren – ich war sofort begeistert. Mitstreiter*innen ließen sich schnell finden, ein paar wenige Termine waren für das nächste Wochenende auch noch frei und schon konnte es losgehen mit der Tour „Theodors Herausforderung“*. Startpunkt Litfaß-Platz Am etwas sterilen Litfaß-Platz hinter dem Hackeschen Markt mit der wenig historisch anmutenden Litfaß-Säule warteten wir auf die Spielleiterin. Die stand wie aus dem Nichts plötzlich neben uns, überreichte uns ein Tablet und einen Schlüssel mit Anhänger und war dann auch schon wieder verschwunden. In…

  • Lifestyle

    Repaircafe Berlin – ein Test

    Geräte gehen immer schneller kaputt, mit wenigen Klicks flattert der Nachfolger ins Haus … das ist bequem und oft sogar nicht mal teuer. Aber leider ist es kein bisschen nachhaltig. Es entsteht Müll, neue Ressourcen werden verbraucht und zu einem gewissen Versandriesen muss ich ja sicher nichts sagen (auch wenn ich selbst oft schwach werde). Um dem Trend der ständigen Neuanschaffungen entgegenzuwirken, gibt es seit einigen Jahren Repaircafes in Berlin – dort könnt ihr mit euren defekten Geräten kostenlos vorbeikommen und bekommt dann von Expert*innen Hilfe zur Selbsthilfe. Das wollte ich ausprobieren. Das Repaircafe Lichtenberg schreibt, dass sie bei mechanischen und elektrischen Defekten helfen, bei Beleuchtung, Nähmaschinen, Küchengeräten und „alten…